Staatsprämien- und Prämienstute Schöner Morgen II
Braune Stute

geb. 01.01.2005

Maße/Bewertung
(2008):
1.71/20.0 • 8-8.5-7/8-8-7.5/8.5

Familie
:
O35A1a Schwarze Schwalbe (Gestüt Webelsgrund)

Eigenleistung
:
Siegerstute Zentrale Eintragung Bayern 2008
SLP in Mainburg 2009 - Gesamtnote: 7,43
Ib-Preis Landesschau 2009

Nachzucht
:
2010 S v. EH Connery Schöne Schwalbe
2013 S v. EH Connery Fotos
2017 S v. EH Connery Schöne Sommerzeit (erste Fotos)


zurück zur Stuten-Übersicht

zurück zur Mutter
 EH Münchhausen (TSF)    EH Hohenstein  EH Caprimond
 ElSt. Helena XIV
 ElSt. Mohnblüte  Königstein
 Margerite
 StPrElSt. Schöner Morgen  EH Arogno  Flaneur
 ElSt. Arcticonius xx 
 ElSt. Schöner Tag   EH Tenor
 Schatztruhe
Die letzte Tochter unserer geliebten Schöner Morgen kam in der Silvesternacht 2004/2005 zur Welt und erhielt deshalb zunächst den Namen Silvester-Traum, unter dem sie auch Siegerstute ihrer Eintragung in Bayern wurde. Nach dem Tod ihrer Mutter stand fest, dass sie ihren Platz in unserer Herde einnehmen sollte, und wir entschlossen uns dazu, das auch in ihrem Namen kundzutun.

Bei der Stutenleistungsprüfung, die sie 2009 im Rahmen des Landesschau-Wochenendes in Mainburg absolvierte, griff der begeisterte Fremdreiter zur 8,0 für die Rittigkeit. Bei der Landesschau konnte sie in ihrer Altersklasse den Ib-Preis gewinnen.

Vater Münchhausen zählt zu den profiliertesten Hengsten der jüngeren Zuchtgeschichte - sowohl in sportlicher als auch in züchterischer Hinsicht. Er war Siegerhengst seiner Körung, 2001 Vize-Weltmeister der Jungen Dressurpferde und unter verschiedenen Reitern international im Dressursport erfolgreich. Münchhausen ist TSF-Werbeträger, Elitehengst und Trakehner Hengst des Jahres 2011. Seine gekörten Söhne Garuda und Meraldik sind bis Klasse S in der Dressur erfolgreich, ebenso der Schimmelwallach Mon Baron. Mit Stuten wie Herzlicht - 2. Reservesiegerin des Stutenfinales 2003 und bestbezahlte Auktionsstute in Neumünster - Aida XV (beste der vierjährigen und älteren Stuten in Westfalen), Flavia III (Reservesiegerin Rheinland-Pfalz) und Rose d'Amour (Reservesiegerin Baden-Württemberg) erwies Münchhausen sich auch als vorzüglicher Damenschneider.

Mutter Schöner Morgen war die Grande Dame unserer Zucht. Ihr verdanken wir nicht nur große Schauerfolge, sondern auch überragende Nachzucht, die unsere Zuchtstätte deutschlandweit bekannt machte: Schöner Zauber als Preisspitze in Neumünster, die doppelt prämierte GP-Stute Schöne Zeit und die Eintragungssiegerstute Schöner Morgen II sowie das in Frankreich erfolgreiche S-Dressurpferd Tchekov sind nur die bekanntesten Nachkommen der Schöner Morgen. Die Stute reihte sich mehr als würdig in die Dynastie ihrer mütterlichen Ahnen ein, die ein eigenes Kapitel Trakehner Zuchtgeschichte geschrieben haben.

Schöner Morgen II debütierte 2010 in der Zucht mit einer Tochter des Elitehengstes Connery. Das Füchschen überzeugte Zuchtleiter Lars Gehrmann, der sie bei der Fohlenmusterung mit 56 Punkten bewertete. Schöne Schwalbe, wie sie nun heißt, hat eine neue Heimat im österreichischen Gestüt Pichl der Familie Pramendorfer gefunden - sie stand 2013 im Prämienlot der Zentralen Eintragung Bayern.

Diese gelungene Anpaarung haben wir für das Zuchtjahr 2013 wiederholt - und erneut einen echten Volltreffer gelandet. In brauner Jacke präsentierte sich Schöner Morgens zweite Connery-Tochter und überzeugte Ring- und Zaunrichter anlässlich des Bayerischen Trakehner Fohlen-Championats in Mertingen. An der Katalognummer 1 kam an diesem Tage keines der anderen 13 Fohlen vorbei - sie sicherte sich die Schärpe und den Championatstitel.